Ostsee Kreuzfahrten amerikanischer Reedereien

Führende amerikanische Reedereien setzen auf Ostsee Kreuzfahrten. Und auf deutsch Gäste. Die meisten sind mittlerweile auch in Deutschland bestens bekannt und bei vielen deutschen Urlaubern beliebt. Wir empfehlen Grundkenntnisse der englischen Sprache. Die Bordsprache ist englisch und die Gäste kommen überwiegend aus dem englischsprachigen Ausland. Die Atmosphäre an Bord ist international. Der deutsche Gast kann an Bord normalerweise deutschsprachige Speisekarten und Tagesprogramme erwarten. Fragen Sie danach. Die Auswahl an deutschsprachigen Landausflügen ist eher gering. Aufgrund der besseren Erreichbarkeit starten die Ostsee Kreuzfahrten amerikanischer Reedereien zum Beispiel in Amsterdam, Kopenhagen oder Stockholm. Aber auch in Warnemünde kann man häufig zusteigen. Einige amerikanische Reedereien möchten wir hier kurz vorstellen. Auf dem Bild unten erkennt man Kreuzfahrtschiffe von Princess Cruises, Holland Amerika Line und Celebrity Cruises am Oceankaj in Kopenhagen (von vorne nach hinten). Alle Ostsee Kreuzfahrten amerikanischer Reedereien finden Sie in unserer Kreuzfahrtdatenbank.

Ostsee Kreuzfahrten amerikanischer Reedereien

Amerikanische Reedereien in Kopenhagen

Royal Caribbean

Die amerikanische Reederei Royal Caribbean ist mit mehr als 20 modernen Kreuzfahrtschiffen einer der Marktführer im Kreuzfahrtbusiness. Die Reederei ist bekannt für die größten und aufregendsten Kreuzfahrtschiffe der Welt und gewinnt auch in Deutschland immer mehr Stammkunden. Dazu trägt auch die deutschsprachige Bordbetreuung bei. Speisekarten und Tagesprogramme gibt es auch auf Deutsch. Trotzdem sind Grundkenntnisse der englischen Sprache hilfreich. „Royal“ bietet ein legeres Kreuzfahrterlebnis auf vier Sterne Niveau und ist für Urlauber aller Altersklassen eine gute Wahl. Kinder und Jugendliche haben an Bord ihre eigenen Bereiche. Das Adventure Ocean Kinder- und Jugendprogramm gehört zu den besten auf den Weltmeeren. Aber auch die Erwachsenen haben mit dem Solarium Poolbereich eine Rückzugsmöglichkeit. Gegessen wird an Bord in einem großzügigen Buffetbereich oder à la carte in den spektakulären Hauptrestaurants mit festem Tisch und fester Bedienung. Dazu gibt es einige aufpreispflichtige Spezialitätenrestaurants. Royal Caribbean ist zudem bekannt für Sport und Wellness. An Bord locken Kletterwände, Eisbahnen und auf einigen Schiffe sogar Surf-Simulatoren. Für Ostsee Kreuzfahrten setzt Royal Caribbean die etwas kleineren Schiffe der Radiance- und Vision-Klasse ein. Hier finden Sie die Ostsee Kreuzfahrten von Royal Caribbean.

Serenade of the Seas in der Ostsee

Serenade of the Seas in der Ostsee

Norwegian Cruise Line (NCL)

Die Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) ist hierzulande bestens bekannt. Und das nicht nur weil fast alle bunt bemalten Kreuzfahrtschiffe der Amerikaner bei der Meyer Werft gebaut wurden. NCL ist schon seit Jahren auf dem deutschen Markt sehr erfolgreich. Trinkgelder und fast alle Getränke sind im Reisepreis bereits enthalten. Neben deutschen Speisekarten und Tagesprogrammen gibt es deutschsprachige Hostessen und in Europa auch diverse deutschsprachige Landausflüge. Norwegian Cruise Line (NCL) bietet ein legeres Urlaubserlebnis auf vier Sterne Niveau. Auch für einen Familienurlaub sind die modernen Kreuzfahrtschiffe bestens geeignet. Es gibt zahlreiche alterspezifischen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche. Abends erwartet die Gäste Live-Entertainment der Extraklasse. Bei mehr als zehn Bars und Lounges findet jeder seinen Lieblingsplatz. Exklusive Spa-Bereiche und moderne Fitnesstempel mit Meerblick locken den gesundheitsbewussten Urlauber. Freestyle Cruising lautet das Erfolgsrezept von NCL. Dadurch soll der Kreuzfahrturlaub flexibler gestaltetet werden. Es gibt an z. B. Bord keine festen Tischzeiten und eine große Auswahl an verschiedenen Restaurants. Jeder Gast kann Abend für Abend entscheiden wann er wo essen möchten. Ein modernes Informationssystem zeigt an, wann wo noch freie Plätze vorhanden sind. Galaabende oder Kleidervorschriften gibt es nicht. Die Ostsee Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line beginnen überwiegend in Kopenhagen, wo in der Regel ein Kreuzfahrtschiff stationiert ist.

Norwegian Getaway

2017 in der Ostsee: Norwegian Getaway

Celebrity Cruises

Die amerikanische Reederei Celebrity Cruises hat auch in Deutschland mittlerweile viele Stammkunden. Kein Wunder, die Reederei baut in Zusammenarbeit mit der Meyer Werft in Papenburg einfach fantastische Kreuzfahrtschiffe. Für uns gibt es unter den großen Kreuzfahrtschiffen keine besseren. Das gilt natürlich insbesondere für die 5 Neubauten der Solstice-Klasse. Geboten wird bei Celebrity Cruises ein Kreuzfahrterlebnis im Premium-Segment auf viereinhalb Sterne Niveau. Der Service und die Gastronomie an Bord gelten als hervorragend. Gegessen wird leger im Buffetrestaurant „Oceanview Café“ oder stilvoll im à la carte Hauptrestaurant. Wer möchte, kann Tischzeit und Tisch vorab reservieren oder jeden Abend neu entscheiden. Fantastische Spezialitätenrestaurants wie das Blu oder Qsine (gegen Aufpreis) runden das Angebot ab. Im Mittelpunkt des Abends an Bord stehen die spektakulären Broadway Shows im Theater, in dem auch Gastkünstler aus den Bereich Comedy, Akrobatik oder Gesang auftreten. Das Celebrity Life Programm sorgt für interessante Bordaktivitäten wie Kochkurse, Weinproben, Kurse zu den jüngsten Apple-Innovationen und Tanzkurse. Kinder und Jugendliche erwartet im „X Club“ ein abwechselungsreiches Unterhaltungsangebot für jede Altersgruppe. Für moderne und anspruchsvolle Kreuzfahrer mit sind die längeren Ostsee Kreuzfahrten von Celebrity Cruises eine gute Wahl. Los geht es meistens in Amsterdam oder Southampton. Wie bei allen amerikanischen Reedereien sind Grundkenntnisse der englischen Sprache notwendig.

Celebrity Silhouette in der Ostsee

Celebrity Silhouette in der Ostsee

Holland America Line (HAL)

Holland America wurde zwar 1873 in Rotterdam gegründet, ist aber heute ein amerikanisches Unternehmen. Die Reederei gehört mit mehr als fünfzehn Schiffen zu den führenden Veranstaltern im Kreuzfahrtbusiness. HAL, wie Holland America Line gerne einfach kurz genannt wird, steht für elegante, mittelgroße Kreuzfahrtschiffe und längere Kreuzfahrten in der ganzen Welt. Eine Spezialität sind Alaska Kreuzfahrten. Angeboten werden Kreuzfahrten im Premium-Segment auf viereinhalb Sterne Niveau. Service und Gastronomie gelten als ausgezeichnet. Auf allen Schiffen gibt es wertvolle Kunstsammlungen im Gesamtwert von mehreren Millionen US Dollar. Die Gäste kommen mehrheitlich aus den USA und sind im Durchschnitt über 50 Jahre alt. Familien mit Kindern sind eher selten. In modernen Show-Küchen (Culinary Arts Center) gibt es Kochkurse und Vorführungen von internationalen Spitzenköchen. Für das Abendessen stehen verschiedene Restaurants zur Auswahl. Wer möchte kann Tisch und Essenszeit im Voraus wählen oder täglich nach Lust und Laune neu entscheiden. Am Abend tragen große Shows, Live-Musik, verschiedene Filme und Casino-Spiele zur Unterhaltung bei. Natürlich sind die eleganten Schiffe mit modernen Fitnessbereichen und exklusiven Spas ausgestattet. Die mehrheitlich längeren Ostsee Kreuzfahrten von Holland America Line beginnen zum Beispiel in Rotterdam, Dover, Amsterdam oder Kopenhagen und sind auch für deutsche Gäste interessant. Voraussetzung sind allerdings Grundkenntnisse der englischen Sprache. Dir Bordsprache ist English.

Eurodam in Kiel

Eurodam in Kiel

Princess Cruises

Was den Deutschen ihr „Traumschiff’, ist den Amerikanern das „Love Boat”: Die Erfolgsserie (1977 bis 1986), in der die (alte) Pacific Princess Hauptdarstellerin war, wurde in über 100 Ländern ausgestrahlt. Heute zählt die Flotte 18 Schiffe; eines von ihnen trägt wieder den Namen Pacific Princess. Auf allen Kreuzfahrtschiffen der Reederei, egal ob für 700 oder 3.500 Passagiere, gilt die Maxime „Big Ship Choice, Small Ship Feel”. Dafür wurden große Räume geschickt in kleine Cafes, gemütliche Lounges und intime Bars unterteilt, aus zwei Restaurants deren vier gemacht. Nur im Theater, an den Büffets und beim Tendern merkt man, dass man mit einem Ozeanriesen unterwegs ist. Ein anderer Konzeptbaustein heißt „Personal Choice Dining”: Man speist entweder zu festen Zeiten mit festem Platz im Hauptrestaurant oder mal in dieser, mal in jener Lokalität. In die Ostsee schickte Princess Cruises in den letzten Jahren die neuen Giganten der Royal-Klasse. Die Regal Princess macht 2017 und 2018 auch in Warnemünde einen Hafenstopp. Deutsche Gäste können hier zusteigen. Hier Ostsee Kreuzfahrten von Princess Cruises auf einen Blick.

Royal Princess in Warnemünde

Royal Princess in Warnemünde
© Rostock Port/nordlicht

Frontier Theme